21.11.2019
FREIE WÄHLER in Hetzenhausen

Fraktion vor Ort

Am Donnerstag den 21.11.2019 hieß es für Fraktion und Vorstand des Ortsverbandes der FREIEN WÄHLER - "Fraktion vor Ort in Hetzenhausen".

Der Termin war recht kurzfristig gewählt worden - Hintergrund für diese Terminierung war die Tatsache, dass die erst vor kurzem stattgefundene Bürgerversammlung der Gemeinde gezeigt hatten, das es "Redebedarf" im Ort gibt.
Somit stand sehr schnell fest - hier müssen wir hin - hier ist Vieles noch nicht ausgesprochen - hier ist Vieles ungeklärt.
Bürgermeisterkandidat Norbert Manhart nutzte hierbei gleich die Chance sich den Bürgerinnen und Bürgern vorzustellen, aufzuzeigen wofür er als Bürgermeister in Neufahrn stehen würde, wenn man ihn wählt - was für ihn ein ganz klares Ziel ist. Er möchte ab 01.05.2020 Bürgermeister der Gemeinde Neufahrn sein und somit auch vom Ortsteil Hetzenhausen.

In Hetzenhausen sieht er als sehr großes Thema natürlich den immer und immer wieder geschobenen Straßenbau. Die Straße ist nur noch mit dem Mountainbike befahrbar, hier hat er immer wieder seine Schwierigkeiten wenn er mit seinem Rennrad durch den Ort fährt. Den Straßenausbau sieht Norbert Manhart eng verbunden mit dem Regenwasserkanal. Der Regenwasserkanal hat in Hetzenhausen eine Geschichte, die lange in das letzte Jahrhundert zurückreicht. Hier sieht er es als noch nicht geklärt, dass die Kosten auf die Anlieger umgelegt werden müssen. Der Sachverhalt ist aus seiner Sicht nicht geklärt und aus diesem Grund kann man die Sichtweise der Gemeinde nicht so einfach hinnehmen. Er würde als Bürgermeister auf jeden Fall alles abklären lassen, damit die Bürger nicht zur Kasse gebeten werden müssen. Sollte sich aber im Nachhinein herausstellen, dass dieses rechtlich doch der Fall sein müsste - gut, dann muss man dieses so hinnehmen - dass wäre aber aus Sicht der anwesenden Bürger durchaus auch ok. Aber es müsste im Vorfeld eindeutig erkennbar sein, dass man wirklich sämtliche Register zur "umfänglichen Prüfung" gezogen hätte. Und dafür steht Manhart.

Das Thema Gemeindeentwicklungsplan wird in Hetzenhausen vom Ansatz her positiv betrachtet - aber es muss klar sein, dass man vorher noch an einige Stellschrauben drehen muss, bevor man einen "Gemeinde"-entwicklungsplan auf die Beine stellen kann.
Norbert Manhart sieht hier vorrangig erstmal die Betrachtung jedes einzelnen Ortsteils - wie sieht sich der Ortsteil, wo will der hin also wie will sich der Ortsteil entwickeln - dazu ist Bürgerbeteiligung elementar wichtig. Es müssten bestehende Bebauungspläne auf Aktualität geprüft werden, Flächennutzungspläne sind hierbei auch zu betrachten. Erst wenn alle Ortsteile und der Hauptort in diesen Belangen betrachtet und verglichen wurden, erst dann kann man sich daran machen und einen Gemeindeentwicklungsplan aufstellen. Und dieser müsste dann auch regelmäßig weiter geschrieben werden.
Die Freiwillige Feuerwehr in Hetzenhausen war auch ein Thema der Bürgerversammlung - Norbert Manhart war Tags darauf auch bei der Versammlung anwesend, bei der es um den Fortbestand der Feuerwehr in Hetzenhausen ging. Glücklicherweise hatten sich Bürger aus dem Ort gefunden, die aktiv die Wehr am Leben halten wollen.
Kritisch wird die in der Bürgerversammlung gefällte Äußerung hinsichtlich der Fenster für das neue Feuerwehrhaus gesehen. Man hatte gehofft, dass die Fenster noch vor dem Winter kommen würden. Dieses wurde auch während der Sitzung, durch das Bauamt bestätigt. Hier muss man aber nun sagen - dieses wird wohl nicht der Fall sein, weil erst gut 14 Tage nach der Bürgerversammlung die Fenster ausgemessen wurden. Und jedermann weiß, dass vom Ausmessen bis zur Lieferung sehr viel Zeit ins Land geht. Norbert Manhart stellte nochmals deutlich klar, dass er für ein offenes Wort steht - er will nicht angelogen werden - er wird selbst nicht lügen. Derjenige, der die Wahrheit erzählt, braucht nicht überlegen, wem er was gesagt hat - er braucht immer nur die Wahrheit sagen. Ein guter Grundsatz für den er steht.

Die offene und ehrliche Diskussion ging bis spät in den Abend hinein. Gegen 23:45 Uhr löste sich die Runde aus Bürgermeisterkandidat und Bürgerinnen und Bürger aus Hetzenhausen auf.
Und es steht fest - die FREIEN WÄHLER kommen bald wieder nach Hetzenhausen - warum? Weil es Fragen gab, auf die es Antworten geben wird - Antworten die Norbert Manhart versprochen hat und die wird er dann auch bringen.

30 für 1 Ziel

Kandidatenvorstellung in Hetzenhausen
Dienstag 28.01.2020 um 19:30 Uhr
Landgasthof Hofmeier