Wohnraum in Neufahrn muss bezahlbar sein

Wohnungspakt Bayern:
Dieser besteht aus drei Säulen, zum 1. das staatliche Sofortprogramm (Staat plant und baut), zum 2. das kommunale Förderprogramm (Gemeinde plant und baut (Förderung von Gemeinden, um Wohnungsangebote für den örtlichen Bedarf zu schaffen)) und zum 3. staatliche Wohnungsbauförderung ( Investoren planen und bauen ), dieser wurde in 2015 auf den Weg gebracht. In unserm Fall heißt das, dass unsere Gemeinde auf eigenen Grundstücken plant und baut. Die vom Staat geförderten Gebäude unterliegen einer Zweckbindung zur Vergabe an einkommensschwache Personen und anerkannte Flüchtlinge. Die Mietwohnungen sollen eine durchschnittliche Größe von ca. 65 m² haben. Das Gesamtprogramm der 2. Säule beläuft sich auf 150 Mio. Euro pro Jahr (in den Jahren 2016 – 2019). Dieses wichtige Thema im Münchner Umland und somit bei uns, wurde in der Gemeinderatsitzung 2016 angegangen und durch verschieden Beschlüsse auf den Weg gebracht. In neuen Baugebieten werden entsprechende Anteile an bezahlbarem Wohnraum mit ausgeplant und somit berücksichtigt.

Weitere Infos unter: https://www.stmb.bayern.de/wohnen/wohnungspakt/index.php