Flughafenlärm in Neufahrn - Design: Bp
Flughafenlärm in Neufahrn - Design: Bp

23.07.2021
Lärmaktionsplan Flughafen München – jetzt wird’s aber Zeit

Warum befindet sich dieser Punkt erst auf der Tagesordnung dieser Gemeinderatssitzung?

So lautete die berechtigte Frage eines Mitgliedes des Ortsverbandes (Bodo Pfeiffer) bei der letzten Präsenzveranstaltung des Ortsverbandes der FREIEN WÄHLER Neufahrn.

Schmales Zeitfenster für eine Öffentlichkeitsbeteiligung

Die Öffentlichkeitsbeteiligung läuft schon seit dem 11.06.2021 und 10 Tage später war die Juni-Gemeinderatssitzung und dort hätte doch der Bürgermeister es wenigstens unter dem Punkt Bekanntgaben schon einmal ansprechen können.

Nun wird es mit der Beteiligung mal wieder nicht so „prickelnd“ aussehen. Wie schon bei der ersten Phase Lärmaktionsplan Flughafen und auch dem länger zurück liegenden Lärmaktionsplänen Schiene sowie Straße wurden die Maßnahmen erst mitten im Zeitfenster der möglichen Beteiligung bekannt gegeben, sodass immer nur eine recht dürftige Beteiligung seitens der Bevölkerung stattfinden konnte. In Oberschleißheim, die deutlich weniger durch den Flughafen betroffen sind, wurde dieser letzte Lärmaktionsplan schon vor Wochen öffentlich bekannt gegeben – das wäre für Neufahrn doch ein gutes Vorbild für die nächsten Aktionen – oder? Schließlich ist so etwas auch planbar. Ein regelmäßiger Besuch der Internetseiten der Regierung Oberbayern, die in der Regel frühzeitig über anlaufende Aktionen informieren, würde einen entsprechenden Vorteil verschaffen.

Um es für diese Aktion auf den Punkt zu bringen:

Vom 11.06 bis 28.07.2021 kann sich die Öffentlichkeit beteiligen und den Online-Fragebogen beantworten. Den sehr langen Link zur Internetseite der Regierung Oberbayerns haben wir dafür extra auf unserer Homepage bereitgestellt – somit sollte der Weg zum Fragebogen nun relativ einfach gestaltet sein. (https://www.fw-neufahrn.info)

SPD schlägt verbesserte Stellungnahme vor

Die Stellungnahme der Gemeinde Neufahrn, die zur Gemeinderatssitzung vorlag, wird um 5 gravierende Punkte, darunter z.B. ein echtes Nachtflugverbot, den Verzicht der Ausbaupläne (3. Startbahn) sowie die Streichung der Subventionen, erweitert. Auf Antrag von Frau Frommhold-Buhl (SPD) werden die Punkte vom Aktionsbündnis „aufgeMUCkt“ in das Schreiben der Gemeinde eingearbeitet. Somit erhält das dem Gemeinderat vorgelegte Schreiben etwas mehr Inhalt und Bezug auf die Interessen Neufahrns bezüglich der Lärmbelastung durch den Großflughafen.

Link zu den Punkten von aufgeMUCkt finden Sie links neben dem Text