Besuch der Teststation Zolling - Bild: A.Raith
Besuch der Teststation Zolling - Bild: A.Raith

23.04.2021
Gemeinde Zolling bereitet sich auf mehr vor

In Zolling ist alles möglich

Bürgermeister Helmut Priller (UBZ) sieht in seiner Gemeinde eine realistische Chance auf mehr als nur ein Corona Testzentrum. Sein Wunsch wär es, wenn neben dem schon sehr gut organisiertem Testzentrum auch ein Impfzentrum eröffnen könnte. Die Infrastruktur wäre vorhanden. Aus diesem Grund lud er MdL Benno Zierer, Landrat Petz und Bundestagskandidat Karl Egger zu sich ein. Sie konnten sich jüngst davon überzeugen, was in Zolling alles möglich ist.

Das gemeindliche Zentrum wurde in nur 7 Tagen eingerichtet und läuft seit dem sehr gut. Mittlerweile werden pro Woche bis zu 500 Coronatest durchgeführt.Bürgermeister Priller zeigte dem Bundestagskandidaten Karl Ecker die Infrastruktur in in Zolling.

Er war von dem Gesehenen begeistert und kann die Bestrebungen des Bürgermeisters gut nachvollziehen. Er selbst kommt aus Au, wo derzeit die einzige Impfzentrum-Außenstelle des Landkreis Freising betrieben wird. Zuletzt konnten in Freising und Au zusammen fast 4000 Bürger*innen geimpft werden. Eine zweite Außenstelle  würde dem Landkreis Freising sicherlich gut tun. Landrat Petz versprach dieses zu prüfen.

Den Bedarf für eine zweite Außenstelle des Impfzentrums im Landkreis werde ich prüfen!

Hausaufgaben für die Landtagsfraktion

Aber auch MdL Benno Zierer bekam seine Hausaufgaben auf. Bürgermeister Priller würde gerade jetzt das Ehrenamt gestärkt wissen und den Helfern im Testzentrum eine Entschädigung über die Ehrenamtspauschale zukommen lassen. Das ist jedoch derzeit gar nicht möglich. In Zolling werden deshalb kurzfristige Arbeitsverträge geschlossen, die in ihrem bürokratischen Aufwand viel umfangreicher und aufwändiger sind. Und man darf auch nicht vergessen, dass eine maximale Beschäftigungsdauer von gut 100 Tagen möglich ist.

Wir werden kommunale Schnelltest-Zentren noch eine ganze Weile haben müssen!

Genau diesen Punkt nahm Benno Zierer mit zur Landtagsfraktion - wie er richtig anmerkte, werden wir die Test-Zentren noch eine ganze Weile benötigen und somit über das Ehrenamt auch mit betreiben müssen. Hier muss sich eine Lösung finden lassen.

Luca-App an der Teststation

Markus Bauer, einer der "Errichter" des Test-Zentrums in Zolling sieht die Luca-App zur Kontaktverfolgung auch ganz eng an den Testzentren. Genau hier bräuchte es eine Schnittstelle um den negativen Test für 24 Stunden in die App einbinden zu können. Das wäre eine optimale Erweiterung der schon sehr guten Kontaktverfolgungs-App "Luca".

Das würde den Zugang zu Gaststätten, Veranstaltungen und Fitness-Studios u.ä. wesentlich leichter machen